Endlich: Banksy in Hamburg gecrosst

Großer Aufreger quer durch die Presselandschaft*: Das einzige Banksy-Stencil in Hamburg wurde gecrosst. Endlich. Ich hatte mir selbst immer mal vorgenommen, da drüber zu gehen, war aber schlicht zu faul. Manchmal bin ich es aber auch leid, alles selber zu erledigen.
Ich sage also ganz gepflegt: Danke.
Snapshot-Focus
Snapshot Focus 25.02.2015
Bin nur ich irritiert oder hab nur ich kapiert, wie Streetart funktioniert?
Streetart ist lebendig und vergänglich, sie lebt vom Entstehen und Vergehen.
Die konservatorische Maßnahme, die hier durch die Anbringung einer schützenden Plexiglasplatte vorgenommen wurde, ist allein dem kapitalistischen Denken geschuldet. Würden Banksys auf Auktionen keine exorbitanten Summen bringen, hätte hier keine Sau „Erhaltungsdruck“ verspürt. Der ist auch erst entstanden, als Banksy schön berühmt und teuer wurde!
Das gecrosste Stencil selbst darf man getrost als künstlerisch banal bezeichnen, das einzig Herausragende an dem Ding ist der Name des Künstlers. In Hamburg gibt es massenhaft Arbeiten ähnlicher und nicht selten wesentlich höherer Qualität. Krampfhafte Vereinnahmungen sucht man vergeblich, ganz im Gegenteil: Wo nicht Banksy draufsteht, handelt es sich um Sachbeschädigungen. Wer auf frischer Tat beim Schablonieren erwischt wird, wird nicht aus der Wand gefräst und landet im Auktionshaus, sondern vor Gericht. Dass im Fall des gecrossten Banksys nun die Polizei wegen Sachbeschädigung (sic!) zuständig sein soll, darf einen da wundern.
Nebenbei bemerkt: Streetart erfüllt ganz bestimmt nicht ihren Zweck, wenn sie zum Touristenbunt banalisiert wird, wie im Fall des Hamburger Banksys (oder demnächst so mancher Hinterlassenschaft von OZ) …

Aber ich will mal nicht so sein. Ich bin ja durchaus imstande, auch die andere Seite zu bedenken: Schlimm, schlimm, dass Hamburg nun ganz und gar ohne Banksy auskommen soll. Das geht ja nun auch nicht. Sobald das Wetter besser wird, mach ich der Stadt gleich n ganzen Haufen neuer Originale. Geht ja flott!

Es lebe der Sprühling!

 

(* Allein auf Urbanshit findet die Sache Erwähnung, ohne sie verlogen zu bejammern . Ist überhaupt ein empfehlenswertes Portal.)

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Endlich: Banksy in Hamburg gecrosst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s