1,5 Kilo Kunst

Ich wurde so oft nach einem Bildband gefragt.

Jetzt endlich ist er da.

Mit zahlreichen, nie ausgestellten Werken

und Werken, versteckt in Privatbesitz:

Bildband Iven Einszehn
„Zwischen Sturmflut und Niedrigwasser
Werkauswahl 2003 – 2018″
Bildband Iven Einszehn
„Zwischen Sturmflut und Niedrigwasser
Werkauswahl 2003 – 2018″
Iven Einszehn
Zwischen Sturmflut und Niedrigwasser
Werkauswahl 2003 — 2018

(m. Fotos von Ellen Markgraf und Patrick Sun)

216 Seiten / 450 Fotos / 4farbig / knapp 1,5 Kilo
Hardcover / fadengebunden
30,3 x 21,5 x 3,2 cm
Edition AFV / € 48,-

Gliederung:
- Zur Arbeitsweise
- Objekte
- Spruchtafeln
- Postkarten (zum Problem, eine Postkarte zu verschicken:
Text "Eine Postkarte ist eine Postkarte")
- Häkelbefall
- Möbel
- Installation Behördenschreibtisch (mit Pressetext)
- Installation Bibliothek
- Installation Schminktisch (mit Kurztext)
- Über den Künstler

 

Einblicke:

Seite 7
Seite 8
Seite 9
Seite 10
Seite 11
Seite 19
Seite 40
Seite 47
Seite 77
Seite 93
Seite 108
Seite 114
Seite 185
Seite 191
Iven Einszehn
Zwischen Sturmflut und Niedrigwasser
Werkauswahl 2003 — 2018

216 Seiten / Hardcover / fadengebunden
Edition AFV / € 48,-


Edition AFV: "Unsere Druckerzeugnisse gibt es nirgends zu kaufen,
es sei denn, wir bieten sie irgendwo an."

 

Werbeanzeigen

Das Phänomen der Zeit

Ausstellung im Anthroposophischen Zentrum Kassel | 11. Mai – 04. Juli 2014

Das Phönomen der Zeit | Ausstellung | Anthroposophisches Zentrum Kassel
Das Phönomen der Zeit | Ausstellung | Anthroposophisches Zentrum Kassel

Einladung_Zeit

 

 

Malerei | Grafik | Fotografie | Objekte | Plastik

Marina Eimer | Ellen Volkhardt | Gabriele Arndt | Stéphanie Mohnhaupt | Ulrich Ahrend | Christa Niestraht | Matthias Langer | Christine Reinckens | Hubert Warter | Christine Steuernagel | Iven Einszehn | Steffi Dittrich | Dieter Haist | Hanne Spuck

Wie können Künstlerinnen und Künstler das Thema “Zeit” gestalten? Bedarf es einer fotografierten Uhr, eines Abreißkalenders oder geht es vielmehr darum, das Phänomen eher abstrakt oder in Assoziationen zu greifen? Bewegung, Vanitas Symbole, die in der traditionellen Kunst an die Vergänglichkeit und damit an das Vergehen der Zeit gemahnen? Stillleben mit Obst und Blumen, die teilweise schon verwelkt sind?
Im Rahmen dieses Ausstellungsprojekts zeigen 14 Künstlerinnen und Künstler ihre jeweils eigenen Zugangsweisen zum Thema “Zeit”.

Eröffnung der Ausstellung und Einführung durch Dr. Ellen Markgraf.

Vernissage am Sonntag, 11. Mai 2014, 11.30 Uhr

Ausstellung bis zum 4. Juli 2014

Öffnungszeiten:
Mo. -Fr. 9.00 – 13.00
Mo. -Do. 14.00 – 16.00

Anthroposophisches Zentrum Kassel | Wilhelmshöher Allee 261

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamts der Stadt Kassel.

 

 

Randnotizen zur d (ocumenta) 13

Ausstellung

Anthroposophische Gesellschaft Kassel

Wilhelmshöher Allee 261

34131 Kassel

12. Mai bis 4. Juli 2013

Eröffnung und Einführung durch Dr. Ellen Markgraf

am Sonntag, 12. Mai 11.15 Uhr

 In der Folge einer Ausschreibung zum Thema ‚Randnotizen zur d13‘ werden die von einer Jury ausgewählten künstlerischen Arbeiten im Anthroposophischen Zentrum gezeigt. In unterschiedlichen Medien haben sich Künstlerinnen und Künstler von den ausgestellten Arbeiten der dOCUMENTA 13 und ihrer Umgebung zu eigenem kreativen Tun inspirieren lassen.

Werke folgender Künstlerinnnen und Künstler werden präsentiert:
Manfred Schön | Regula Rickert | Markus König | Charly Rüther | Thomas Schulz | Hans-Ulrich Hellmann | Bernhard Rüffert | Martina Steffen | Marina Heumann-Bayer | Herbert Schmidt | Gudrun Hofrichter | Doris Gutermuth | Helmut Laurentius | Iven Einszehn | Christian Balcke | Gruppe Digitale  Fotografieim DRK Stadtteiltreff Mombach | Kinder aus Kassel

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 9.00 – 13.00 | Mo. – Do. 14.00 – 16.00